taa trendy – der Zahlentrend

+8%, +12%, +26%: Drei Lichtblicke für Touristik- Reisebüros

Trotz einer insgesamt negativen Umsatzentwicklung konnten die Touristik-Reisebüros in Deutschland im vergangenen Jahr in drei Bereichen ganz erheblich zulegen. Das ergaben die jüngsten Auswertungen der travel agency accounting (taa). Demnach hat sich der Umsatz in den Reisebüros beim Verkauf von Mietwagen mit einem Plus von 8 Prozent und von Busreisen (plus 12 Prozent) sehr erfreulich entwickelt. Bei den Schiffsreisen gab es sogar einen Zuwachs um 26 Prozent. Auch der Nur-Hotel-Verkauf konnte mit einem Umsatzwachstum um knapp 2 Prozent leicht zulegen.

Dazu taa-Geschäftsführer Adrian Brehm: „Die politische Situation in wichtigen Urlaubsländern sowie die Angst vor Terror haben 2016 das touristische Buchungsverhalten der Kunden ganz erheblich beeinflusst. Einzelne Reisebüros, die in den entsprechenden Bereichen wie dem Kreuzfahrtenverkauf Schwerpunkte setzen konnten, gehörten letztes Jahr sogar zu den Gewinnern. Branchenweit jedoch konnte die positive Entwicklung dieser Marktsegmente den negativen Trend in anderen Bereichen nicht vollständig ausgleichen. Unterm Strich sank der Umsatz in den Touristik-Reisebüros um 3 Prozent.“

Insbesondere die Umsätze aus dem Verkauf von Flügen mit Charter-Airlines und Low Cost Carriers (minus 15 Prozent) sowie Eigenveranstaltungen (minus 13 Prozent) schlugen 2016 negativ zu Buche. Ebenfalls ruckläufig waren der Verkauf von Linienflugtickets (minus 4,7 Prozent), Pauschalreisen (minus 2,75 Prozent) und Bahnfahrscheinen (minus 1 Prozent).

taa trendy

Der Zahlentrend taa trendy wird von der travel agency accounting (taa) erstellt. Basis sind die Buchungsdaten der von der taa betreuten Reisebüros in Deutschland. Insgesamt zählt der Spezialist für Back Office-Lösungen mehr als 1.300 Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von über 4,5 Milliarden Euro zu seinem Kundenportfolio. Auf der Grundlage dieser Daten, die über 10 Prozent des deutschen Reisemarktes abdecken, kann die taa repräsentative Aussagen zu aktuellen Buchungstrends und Entwicklungen im stationären Reisebürovertrieb treffen.

Zurück